Das war unser Jahreskonzert 2018

Die beiden Konzerte am Samstag und Sonntag beinhalteten alles: Musik, Film, Witz, grosse Emotionen, urchige Ländlermusik und gemütliches Beisammensein.

Lange übt man darauf hin, die Dekoration wird vorbereitet, Kuchen werden gebacken und langsam beginnt es zu kribeln im Bauch. Und dann - schwups! - schon ist alles vorbei.

Doch, von vorne. Bereits im Foyer wurden die Besucher von grossen Wegweisern an das Motto «Neue Wege» erinnert. Auf dem Weg in den Saal des KKZ «Zwei Raben» kamen sie an einer grossen Tombola vorbei und im Saal selber erwarteten sie wunderschön dekorierte Tische.

Pünktlich um 20 Uhr startete die Musikgesellschaft Konkordia das Konzert mit dem Stück "Where Eagles Soar". Nach der Begrüssung durch den Präsidenten Christian «Schumbi» Schönbächler wurde der neue Fähnrich Christian Berloznik dem Publikum vorgestellt und in den Reihen der Konkordia willkommengeheissen. Dann ging es Schlag auf Schlag weiter. Das Moderationsduo Jasmin Brunner und Reto Nauer führten unterhaltend durch das Programm. Ein spanischer Paso Doble wurde von traditionellen Alphornklängen, begleitet vom ganzen Musikcorps, abgelöst. Toll, dass die drei Musikanten Martin Röllin, Franz Schnider und Christian Schönbächler für diese Einlage ihre Instrumente mit dem Alphorn tauschten. Dann wurde es emotional. Nach 55 Jahren in der Konkordia wird Arthur Schönbächler an der kommenden GV seinen Rücktritt als aktives Ehrenmitglied geben. Aus diesem Anlass wurde auf seine Ämter in all den Jahren zurückgeschaut und er wurde mit einem riesigen Applaus für seinen grossen Einsatz für die Konkordia verdankt. Es folgte die Polka "Neue Wege" und nach dem Marsch "March of the Belgian Parachutists" war es bereits Zeit für die Pause.

Der zweite Teil wurde mit dem Stück Instant Concert eröffnet, in welchem nicht weniger als 30 bekannte Musiktitel zu erkennen waren. Im Anschluss folgte die Filmmusik zum Zeichentrickfilm "Madagascar". Zeitgleich wurde auf einer Leinwand neben der Bühne einen passenden Filmzusammenschnitt gezeigt, was beim Publikum sehr gut ankam. Als Höhepunkt nach der Pause darf sicher die Einlage des Saxophonregisters bezeichnet werden. Mit den unterhaltenden Stücken "Mr. Sandman" und "The Muppet Show" wussten Lara Villiger, Nicole Spendier, Markus Dobler, Max Birchler und Kurt Zoller zu begeistern. Selbstverständlich durfte eine Zugabe nicht fehlen. Vor dem Schlussmarsch und den Verdankungen wurde es mit "Perfect", bestens bekannt von Ed Sheeran, noch so richtig romantisch im Saal. Nach drei Zugaben war Schluss und die Kaffeestube im Foyer sowie die Musikantenbar im Untergeschoss luden zum gemütlichen Verweilen ein. In der Kaffeestube sorgten die «Aspwald-Örgeler» und ein spontanes Ständchen des Alphorntrios für passende Stimmung.

Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht stand am Sonntag noch die Nachmittagsvorstellung an, welche ebenfalls unterhaltend und rund über die Bühne ging.

Ein durchaus musikalisches und geselliges Wochenende!

Fotos

Zeitungsbericht Jahreskonzert

Zeitungsbericht Verabschiedung Arthur Schönbächler

Gönnerliste