Chlaushöck mit Samichlaus und Schmutzli

Bei leckerer Gerstensuppe genossen wir unseren Chlaushöck in der Knechtenstube des Klosters. Gross war die Überraschung, als uns der Samichlaus persönlich zusammen mit dem Schmutzli einen Besuch abstattete.

Dieses Jahr war das Organisieren des Chlausabends Sache der Bass-, Posaunen- und Waldhornregister. Unterstützt wurden sie dabei tatkräftig von unserer Klarinettistin Karin Zehnder.

Der Einladung in die Knechtenstube folgten zahlreiche Konkordiannerinnen und Konkordianer. Begrüsst wurden wir mit einem Apéro, bevor wir an den schön dekorierten Tischen platznahmen. Kaum hatten wir uns gesetzt, öffnete sich die Türe und der Samichlaus und der Schmutzli traten ein. Nun wurden registerweise die Musikantinnen und Musikanten aufgerufen und mussten sich den Worten des Samichlauses stellen. Die Rute bekam niemand zu spüren, dafür erhielt jeder ein lecker gefülltes Säckli. Danke Samichlaus!

Danach liessen sich alle die feine Gerstensuppe schmecken und genossen das Beisammensein. Auch das reichhaltige Dessertbuffet fand grossen Anklang. Ein herzliches Dankeschön unseren Damen und Herren des OK Chlausabig für ihre grosse Arbeit!

Fotos

Gönnerliste