Das war der Musikbrunch 2018

Unterhaltende Musikgruppen, gute Stimmung und zahlreiche Besucher von Nah und Fern - genau so muss es sein.

Da das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung machte, konnte der Musikbrunch nicht wie geplant im Paracelsuspark stattfinden, sondern musste in die Turnhalle Brüel verlegt werden. Dies tat der gemütlichen Stimmung jedoch keinen Abbruch und etliche Gäste fanden den Weg dahin.

Nach dem Musikantenapéro eröffnete die Musikgesellschaft Konkordia Einsiedeln pünktlich um  11 Uhr den Konzertteil. Darin enthalten waren neben diversen Stücken aus allen Musikrichtungen auch die vier Titel, welche die Konkordia am Landmusiktag vom 2. Juni in Willerzell präsentieren wird. Durch das Programm führte gekonnt und charmant Denise Egli.

Dann war die Feldmusik Rothenthurm unter der Leitung von Markus Bolt an der Reihe. Auch ihnen gelang es bestens, das Publikum zu unterhalten und sie bewiesen, dass sie trotz ihres diesjährigen Jubiläums - stolze 120 Jahre - alles andere als altersmüde sind.

Der offizielle Abschluss bildeten die Leutschnerbuebe aus Freienbach. Interessanterweise nahm in den Reihen der Leutschnerbuebe auch das eine oder andere «Leutschnermeitli» platz. Diese Formation, dirigiert von Heinz Kümin, bot musikalische Leckerbissen aus dem In- und Ausland dar. Viele bekannte Melodien luden zum mitsingen oder mitschunkeln ein.

Nach dem Programm unterhielt die vereinseigene Kleinformation der Konkordia «BlächLager» die verbliebenen Zuhörer. Und dann war es schon wieder vorbei. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön allen Musikantinnen und Musikanten für ihren Einsatz, dem zahlreich erschienenen Publikum und allen Helfern für ihre grosse Unterstützung!

Fotos

Gönnerliste